Lösungen

Vorhandenes Unternehmenspotenzial erkennen und ausschöpfen.

Werte gezielt vermehren

Bei Nachfolgeregelungen möchten Sie Ihre Firma in gute Hände geben. Gleichzeitig wollen Sie einen möglichst guten und gerechten Preis für Ihr Unternehmen erzielen. Es gilt deshalb, den Verkauf gut vorzubereiten, um das relevante Wertpotenzial voll auszuschöpfen. Vor den Verhandlungen realisierte Wertsteigerungsmassnahmen fliessen in den Verkaufspreis ein und werden von Käufern geschätzt und akzeptiert.

Wertsteigerungsprogramme initiieren

Kaufinteressenten schauen sehr genau auf die wertrelevanten Eckpfeiler des Unternehmens und prüfen diese auf ihren Wert und deren Nachhaltigkeit. Es lohnt sich daher, Wertsteigerungsprogramme frühzeitig zu implementieren. Umgesetzte, wertvermehrende Massnahmen werden von Kaufinteressenten entsprechend honoriert.

Nicht gesicherte Potenziale und Synergien, aber auch unrealistische Planungsgrundlagen und Zukunftserwartungen werden jedoch von den Kaufinteressenten infrage gestellt. Auf dem heutigen Käufermarkt werden solche theoretischen Grössen durch die Käufer kaum, oder höchstens teilweise, in ihren Preisvorstellungen berücksichtigt. 

Qualität des Managements

Wichtige Punkte, neben den klassischen Werttreibern wie Umsatzwachstum, Margen, Gewinn und eingesetztes Kapital, sind beispielsweise die Qualität und der Leistungsausweis des Management-Teams. Auswirkung auf den Preis haben auch eine erfolgreich eingeschlagene strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie die Planungsgüte der erarbeiteten Budgets und Businesspläne im zeitlichen Ablauf.